Sonntag, 1. Januar 2012
Online ins neue Jahr
Liebe Leserinnen und Leser,

ich wünsche Euch allen ein frohes neues und gelungenes Jahr 2012.

Pünktlich zum Jahreswechsel hat das Internet und echtes Telefon nun endlich Einzug auf dem Land gehalten. Wir konnten es kaum glauben, aber es funktioniert tatsächlich. Zwar mit nicht ganz vollständiger Bandbreite, aber immerhin schon deutlich schneller als der vorherige Schneckengeschwindigkeitsvertrag, der uns in der vorherigen Herberge mit der Welt vernetzte.

Wenn die Jubelschreie verklungen sind und wir mal Zeit haben, die Fotos zu ordnen, gibts weitere Beiträge über die neusten Entwicklungen auf unserer Scholle. Bleibt also dran.

... link (0 Kommentare)   ... comment ...bereits 1715 x gelesen


Dienstag, 15. November 2011
so. fertig.
[gastbeitrag]

von außen auf jeden fall:



kleinere löcher noch im vorgarten, wo mehr oder minder fleißige mitarbeiter der stadt den wasseranschluss suchten (mittlerweile ist er aufgetaucht, der schlingel)



jetzt nur noch ratzfatz das bisschen pflastern. und innendrin die drei bis vier bücher ins regal stellen, dann kann der winter kommen.

... link (2 Kommentare)   ... comment ...bereits 2082 x gelesen


Montag, 7. November 2011
neulich, bei malewitsch auf der baustelle
[gastbeitrag]

so sieht das also von oben aus, wenn konstruktivisten häuser bauen:



leider blieb das nicht so, sondern gewisse suprematistInnen mit irdischeren bedürfnissen ließen dort eine sogenannte "decke" einziehen. banausen!
die abkehr von der radikalen abstraktion hin zu einem schnöden leben mit "fußboden" ist natürlich verrat erster güte an den maximen der gegenstandslosigkeit!
zugegebenermaßen allerdings etwas sicherer beim nächtlichen toilettengang.

desweiteren lebt, von animistischem geist beseelt, das belebte im unbelebten. vielleicht sind es auch nur außerirdische in der wand:



mehr von den kollegen gibt's übrigens hier. wenn man einmal damit angefangen hat, sind sie überall!

allerdings auch nur solange bis die wanne steht.
(wie herum auch immer;-)

so ist der kosmos im haus und das haus ist im kosmos.
und im zweifelsfall ist immer noch genug technik an bord, dass man mit der bude locker zum mond fliegen könnte.
zum beispiel wenn man feststellt, dass es da, wo es jetzt steht, erstmal gar kein internet geben wird...

... link (0 Kommentare)   ... comment ...bereits 1467 x gelesen